WIESAND,G.S.(1736-1821), Juristisches Hand-Buch. Hildburghausen 1762.*

WIESAND,G.S.(1736-1821), Juristisches Hand-Buch. Hildburghausen 1762.*

WIESAND, Georg Stephan (1736-1821), Juristisches Hand=Buch, worinnen die Teutschen Rechte sowohl der alten als neuern Zeiten aus ihren Quellen hergeleitet, der Verstand dunkler Wörter und Redensarten erkläret, die merkwürdigsten Sachen aber in alphabetischer Ordnung kürzlich erörrter werden. Hildburghausen, Verlegts Johann Gottfried Hanisch, 1762. Groß-Oktav. Titelblatt, (6), 1.320 S. Halbleinen. Order-no.: LI-30 ISBN 978-3-86303-215-9

215,00

Order Number: 28828AB

G. St. Wiesand (1736-1821) studierte zunächst Altphilologie, bevor er sich dem Studium der Rechtswissenschaft zugewandt hat. Gerade in einer Zeit, in der auch in der Jurisprudenz auf der Universität deutsch zur Wissenschaftssprache wurde, ist ein Lexikon mit deutschen Schlagworten von besonders hohem Wert. Encyklopädisch in der Anlage liefert Wiesand genaue und exakte Beschreibungen bislang nur lateinisch erläuterter Rechtsbegriffe. Dieses zur Ostermesse 1762 erschienene Werk war sein erstes grosses und verhalf ihm zu einer Universitätslaufbahn. Bereits im Jahre 1765 finden wir Wiesand als Professor für die Institutionen in Wittenberg wieder.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.