DAMHOUDER,J., Praxis rerum civilium. Antwerpen 1569.

DAMHOUDER,J., Praxis rerum civilium. Antwerpen 1569.

DAMHOUDER, Jost, Praxis rerum civilium. eiusdem enchiridion parium aut similium utriusque juris. Antwerpen, Beller. 1569. Oktav. Titelblatt, (64), 532, (36; (12), 222, (2) S. Halbleinen. Order-no.: IC-182 ISBN 978-3-86303-536-5 in Planung

210,00

Order Number: 1879HB

Die strafrechtliche Literatur bis zum 16. Jahrhundert wird in Deutschland und dem übrigen Europa von den italienischen Kriminalisten beherrscht. Überragende und durch seine reichhaltige Bildausstattung herausragende Ausnahme bildet das Werk von Joos de Damhouder (1507-1581), Rechtsanwalt und späteren Gerichtsschreiber für Kriminalsachen in Brügge. Wegen seines enormen Einflusses, den der Kriminalist aus Holland in Deutschland und in der Entwicklung der deutschen Strafrechtsliteratur ausgeübt hat, fehlt sein Name in keinem Lehrbuch zur Geschichte des deutschen Kriminalrechts. Das Werk selbst beschäftigt sich hauptsächlich mit den einzelnen Verbrechen und dem Aufbau und Verlauf des Strafprozesses, weniger mit den allgemeinen Lehren des Kriminalrechts. Dogmatisch basiert das Werk offenkundig auf der italienischen Kriminalrechtsliteratur, gewinnt aber durch die Aufnahme der heimischen Literatur wie der Darstellung der täglichen Gerichtspraxis eigenen Charakter und beeinflusste das deutsche Strafrecht nachhaltig.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2020 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.