BGB – Bericht der Reichstags-Kommission, Berlin 1896.

BGB - Bericht der Reichstags-Kommission, Berlin 1896.

BGB – Bericht der Reichstags-Kommission über den Entwurf eines Bürgerlichen Gesetzbuches und Einführungsgesetz nebst einer Zusammenstellung der Kommissionsbeschlüsse. Berichterstatter. Abgeordnete Dr. Enneccerus, Dr. v. Buchka, Dr. Bachem, Schroeder. Berlin, J. Guttentag, 1896. 8vo. VII, 450 S. Schöner Original-Halblederband (mit Buntpapierüberzug auf den Buchdeckeln mit Lederecken und handgeschöpftem Buntpapier als Vorsätze).

250,00

Order Number: 1469AB

Die parlamentarische Hürde erweise sich für das BGB als ausserordentlich hoch. Die unterschiedlichen politischen Interessen brachten das BGB auf eine Zerreissprobe, dem das BGB allerdings stand hielt. Höchstes Verdienst kam hierbei dem berühmten Juristen, Politiker und Mitglied desa Reichstages Ludwig ENNECCERUS (1843-1928) zu. Enneccerus, der als Nationalliberaler im Reichstag sass und auch Mitglied der Zweiten Kommission zum BGB war, suchte in Vermittlung und Ausgleich der politischen Interessen das BGB durch den Reichstag zu bekommen. Der Bericht der Reichstags-Kommission spiegelt diese Herkulesarbeit teilweise wider.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate | © 2006-2019 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.